>> Kurzsendung über Bambusflöten auf RBB und Info-Radio


Termine

31. August-1. September
10-18 Uhr
Bau-Wochenende in Berlin-Mitte, Brunnenstraße 35
Anmeldung

 

 

 

Berlin: Villancicos für zwei Bambusflöten und Gitarre

Rund um Weihnachten und Neujahr brachten wir die wunderschönen Weihnachtslieder aus den Anden zu Gehör. Ursula und ich mit den Bambusflöten und David Sandoval an der Gitarre spielten eine kleine Zusammenstellung dieser Villancicos an verschiedenen Orten und für verschiedene Menschen.
Den Auftakt gab eine Veranstaltung in der Zionskirche Berlin „200 Jahre Stille Nacht“, die sich mit der Entstehung und Wirkung vom Weltklassiker beschäftigte. Da wir eine Version mit peruanischem Begleitrhythmus beisteuern konnten, waren wir für den musikalischen Rahmen zuständig. „La noche de paz“ klingt im 6/8tel Takt etwas bewegter, aber trotzdem ruhig und wiegend, da es ja im Wiegenlied darum geht, ein Neugeborenes zum Schlafen zu bringen. Neben diesem wonnigen „Knabe im lockigen Haar“ treten dann in den lateinamerikanischen Liedern andere Figuren hinzu, ein Kolibri fliegt von Blüte zu Blüte, die Vöglein singen liebevoll und Maria weint leider, weil es sehr kalt und die Krippe sehr hart ist, auch das Stroh hilft da nicht viel. Wenn die Hirten mit Käse, Wolle und Fett zu Hilfe eilen, muss der Rhythmus angepasst werden, also schnell, beschwingt und fröhlich. Die Melodien springen ins Ohr und normalerweise klatschen, stampfen oder tanzen die Zuhörer gleich los… Nach dem Dreikönigstag spielten wir die Villancicos im Charlottenburger Café Mila. Dort treffen sich einmal im Monat spanischsprachige Musiker zur „Noche de Ronda“ mit ihren Familien, alle Generationen sind vertreten. Man kann Essen bestellen, Wein oder Saft trinken und Tango, Cumbia, Balladen oder Mariachis hören. Leider gab es an unserem Abend auch das Thema des Abschiedes, da ein langjähriger Freund und Begleiter der Latinomusiker in den Weihnachtstagen verstorben war. Irgendwie wirkten die Villancicos an dieser Stelle passend, so vertraut, warm, kraftspendend und verbindend. Im Anschluss stimmte unser Gitarrist David Sandoval ein gemeinsames Lied zum Erinnern an, dessen Text von einem Orangenbaum erzählt. Ich weiß nicht, welche Aussichten und Einsichten dieses Neue Jahr für Euch bereithält, aber Momente der Freude und Gemeinschaft mögen Euch begleiten!
Auf der Titelseite findet ihr noch ein Foto von unserem ökumenischen Sternsingen im Kiez. Wir haben für ein Behindertenförderzentrum in Peru gesammelt und waren richtig erfolgreich!
Herzliche Grüße aus Berlin von Frieda Hartmann



 

 

- DRINGEND - gesucht - DRINGEND - gesucht - DRINGEND - gesucht - DRINGEND -

Menschen mit musikalischer Vorbildung und Spaß am Unterrichten, mit Geduld und handwerklichem Geschick, die sich zum Lehrer/in für Bambusflötenbau- und spiel ausbilden lassen möchten, werden dringend gesucht. Diese ganzheitliche Form der Musikerziehung ist in Deutschland noch wenig verbreitet und bietet interessante Berufsperspektiven. (Nähere Informationen bei den Lehrkräften der Bambusflötengilde.)

Altersbedingt werde ich in absehbarer Zeit Ersatz brauchen. Ein Baukurs in Augsburg ist in Vorbereitung, bei Interesse bitte melden!

Ilse Benning, Augsburg